BLOG UMZUG

----------------------------------------------------------------------------

Hallo liebe Leute,

mein Blog ist umgezogen. Aktuelles aus meinem Leben findet ihr fortan auf

http://pedaa.wordpress.com/

NEU: Lies jetzt was mich zu dem Wechsel bewegte: Wordpress - wieso und warum?

Anmerkung: Es erfolgte die Zusammenlegung mit meinem Spotligt-Blog, wo ich verschiedene Angebote usw. genauer unter die Lupe nehme. Wenn ihr nur Blogeinträge aus dem Leben lesen wollt, müsst ihr in der Kategorieansicht rechts "Life" auswählen.

euer
pedaa

---------------------------------------------------------------------------

22.2.09 18:56


Letzter Tag...

...jetzt ist er da, bin froh, wenn dieser Tag rum ist. Die Zeit des Lernens nimmt heute Abend ein Ende, das hoffentlich erfolgreich sein wird, ich kann das Zeug nicht mehr sehen.

Ab dann: Viel freie Zeit, dann lebe ich wieder...

18.2.09 11:46


Peter needs a reboot();

...nach einem ganzen Tag BWL A platzt mir nun schlussendlich der Kopf. So viel Wissen kann man gar nicht auf einmal aufnehmen, aber was solls, morgen gehts weiter, da ist wieder Platz im Zwischenspeicher.´

Meine Rewe-Klausur lief trotz Weggehens Freitagnacht doch ganz gut, den Schein sollte ich auch geschafft haben. Dass ich am Freitag noch ne Stunde im Deelight war bereue ich daher nicht, im Gegenteil: alte Bekannte getroffen, die sich sogar noch an mich erinnern konnte ("Ja, ich liebe das Deelight auch^^". Beim Heimfahren sogar noch Joe getroffen, gelungener Abend. Gestern dann Billard in Landau, auch was schönes (alte Zeiten aufleben lassen).

Heute Nachhilfe - endlich mal wieder - und durchgelernt, sodass ich nun echt nix mehr aufnehmen kann. Erst mal verdauen, dann morgen weiterarbeiten. Genauso am Di/Mi, abends Klausur und Donnerstag wie verabredet ins O'Sullivans *freu*.

Machts gut, Freunde!

15.2.09 19:58


Powerless

...zwei Tage vor meiner Prüfung bin ich fertig mit Lernen, was eigentlich nur soviel heißt, dass es nicht mehr besser wird. Außer dem Rechnen von Aufgaben blieb mir eh die letzte Woche nichts. Nun hab ich genug. Nach dem Durchrechnen von 4 Klausuren 2007 & 2008 werfe ich nur noch einen kurzen Blick über alles und beschäftige mich dann wieder mit anderen Dingen.

Nach einer anstrengenden Woche fühle ich mich ganz schön ausgelaugt. Das längere Schlafen heute half dagegen auch nichts. Das kurze Pizzaessen heute Mittag mit Babs brachte mich nur kurzzeitig auf anderen Gedanken. Zu diesem Zeitpunkt bemerkte ich schon meine Antriebslosigkeit. Den Tiefpunkte hatte ich dann heute Nachmittag, konnte mich nur schwer wieder aufraffen.

Morgen ist Freitag, der letzte Vorlesungstag. Eine Vorlesung habe ich noch vor mir, ein Tutorium, doch da bin ich mir noch nicht sicher, ob ich erscheine. Den Nachmittag noch ein paar Sachen erledigen, kurz 'ne kurze Abendplanung für den Abend vor der Klausur entwerfen. Am Samstag um 16.00 ist der Rechenspuk dann endlich vorbei, kurzes Aufatmen vor dem großen nächsten Sturm. Wie fiebere ich diesem Moment entgegen, obgleich er doch kurz sein wird.

Noch 46 Stunden!

12.2.09 18:40


Drei Tagen Durchlernen...

Es war ein Kampf: Das ganze Wochenende beschäftigte ich mich mit meinem Stoff und es sind immer noch Lücken zu stopfen. Auf der einen Seite habe ich nun echt das Gefühl, viel geschafft zu haben, auf der anderen Seite bin ich jedoch immer noch nicht fertig! Nun sind es nur noch 6 Tage bis zur Klausur, dann ist der erste Spuk fürs erste vorbei. Dann geht's an BWL und dann hab ich ab 18.02. endlich frei . Dann wird gefeiert... endlich!
8.2.09 19:33


Rewe-Tag

...und damit meine ich keinen Supermarkt. Jedenfalls hatte ich mir heute großes Rewe-Lernen vorgenommen. Auf LA verzichtete ich nach der Dienstagvorlesung ganz einfach und schlief bis 8.30 *relax*, frühstückte und setzte mich anschließend an meinen Schriebtisch. Um ca. 9.45 rief Barbara an und fragte mich, wo wir denn rumhingen... Hatte keinen von uns nach LA angetroffen, wollte uns abholen. Ich versprach mich wieder zu melden, sobald ich in KA aufschlagen sollte. Um 11.00 hatte ich dann die Nase voll von Rewe und Hunger, Barbara zurückrufen und fragen ob wir Mittagessen gehen, ging klar.

Auf dem Weg nach KA rief dann Martin an und lies mir ausrichten, sie seien in nem Cafe, wo ich dann hinkam um Barbara, Phil, Martin & Daniel zum spontanen Pizzaessen bei Kai's Pizza abzuholen. 2 Stunden saßen wir bei Kai oben aßen tratschten. Irgendwann machten sich die drei Infos ab ins Tutorium, ich hatte noch ein wenig Zeit, wir verließen gegen kurz vor zwei das Restaurant und ich ging alleine zum Gerthsen, wo schon unser Dozent für Rewe auf mich wartete. Eineinhalb Stunden, danach mit Rck heimgefahrn noch zwei Stunden "gedoppikt" (=Rewe lernen) und danach nichts mehr gemacht.

Schöner Tag, morgen Wochenende, wo ich weiter lernen muss, naja was solls...

5.2.09 21:09


5.2.09 20:03


Halbzeit!

Die Hälfte ist geschafft. Den zweiten Ana-Test mit einer Notenstufe höher erfolgreich hinter mich gebracht. Gestern sollte mein poplige Java-Scheinklausur eigentlich geklappt haben, obwohl das Programm einfach nur stupide war und ich am Ende nur noch schmierte, weil ich keine Lust mehr hatte. Man kann einem Studenten auch alle Denkschritte abnehmen, sollte man aber nicht. Aber ich denke die 62 Pkt. sollten drin sein.

Jetzt gehts mit Vollgas auf den 14.02. zu. Das Lange Lernen von Rewe geht in die letzte Runde. Darauf werde ich mich die nächste Zeit konzentrieren. Viel Zeit zum abends weggehen bleibt da nicht, aber mal sehen. Nachdem BUR in BWL seine BLACKLIST und WHITELIST für die Klausur veröffentlicht hatte, fühl ich mich nun auch ein wenig besser. Das ist zu schaffen, doch dazu muss ich jetzt mit arbeiten anfangen.

Am 19.02. ist der Spuk dann vorbei. PARTY!

5.2.09 09:17


EDIT: Unifest, ein Muss!

Ich muss schon sagen: Unser Unifest war murder-geil. Super Bands, ging alles ewig lange, Hammer-Bass im Disco-Bereich und überall bekannte Leute. Am Samstag einfach nur Party gemacht, so richtig die Sau rausgelassen und schon ne Einladung für Freitag in der Tasche, so solls sein.

HAMMER! >>Programmheft<<

31.1.09 12:24


Oberlustig!

Ξ

ist ein griechisches Xi.

Lothar: "Sieht ja aus wie Ober- und Unterhitze!"

30.1.09 17:18


Ausschlaftag

Da ist sie schon wieder rum unsere Woche. Ging doch sehr sehr schnell. Meine Klausuren rücken immer näher, doch im Moment nehm ich alles recht locker. Gut, Zeit zum Nacharbeiten werd ich brauchen, doch die nehm ich mir demnächst auch. Ansonsten hab ich mir eine (fast) Wirtschaftsfreie Woche gegönnt, d.h. meine Wi-Vorlesungen einfach mal größtenteils sausen gelassen.

Nach unserem Männerabend gestern bei Käsevondue und jeder Menge Videos, war heute sogar ein Ausschlaftag drin . Morgen ist dann wieder allfreitägliches Going-Out angesagt und am Samstag is ja UNIFEST ^^.

Schön ist das Studentenleben, wenn man sich einfach mal hängen lassen kann. Seele baumeln lassen und trotzdem Verpflichtungen nachkommen, ja das geht!

29.1.09 21:35


Viel gearbeitet heute,

doch trotzdem ist da das Gefühl, mehr getan haben zu können. So schließe ich heute den Tag, mit einem Haufen Papierkram auf meinem Schreibtisch, aber zum Arbeiten habe ich nun auch keine Lust mehr. Aufgeschoben ist... ach aufgehoben. Die Luft vor den Klausuren wird immer dünner, ach wie schön mein Diplomstudiengang doch ist .

Dann leg ich mich mal auf die faule Haut. Schluss für heute.

Ja dieser Entry ist grenzenlos belanglos!

27.1.09 21:11


Filmriss...

...und das hat nun absolut nichts mit Alkohol zu tun. Mir kommt es gerade so vor, als wäre mir ne Sicherung durchgebrannt oder der Film gerissen. Was hat mein Kopfweh ausgelöst? Und warum sind die Sneak-Filme immer so... schlecht?!

Ein Abend, an dem meine Welt erstmal stillsteht, weil ich drüber nachdenken muss.

PS: Es bringt nichts, mich über diesen Eintrag auszuquetschen, ich versteh's grad selbst net!

PPS: Hör lieber mal darein:

26.1.09 22:48


Arbeitsreiches verplantes Wochenende...

...ja, das wars schon wieder. Mit nem Abend im Oriente lasse ich heute das Wochenende ausklingen.

Am Freitag durch die Läden getourt um Neun gings los, wir fuhren zum Euro, der Abend begann im Brasil. Nach einer Stunde gegenüber in Deelight, wo wir an der Theke die nächsten 2 Stunden verbrachten. Der Barkeeper war cool, die Bedienung voll verplant, sodass ich auf einmal zwei Cocktails da stehen hatte. Auch die Musik ließ nicht zu wünschen übrig, geiler Laden. Danach noch weiter durch die Stadt gelaufen und schließlich dann im Atlantic (Bar) gelandet. Um ca. Eins machten wir uns dann auf den Heimweg. Ging noch mit zu Martin betaunte seine Wohnung um um 2.00 ab nach Hause, wo ich nur noch müde ins Bett fiel.

Der nächste Tag: Gegen halbelf aufgestanden, ein paar Stunden später zum Renovieren nach KA aufgemacht (es geht voran). Danach war ich so kaputt (es war 21.00), dass ich nichts mehr gemacht habe, nur noch essen und schlafen.

Heute "morgen" hab ich mich dann 3,5h an BWL drangesetzt und bin zehn Tode gestorben bis ich die ersten 2 Kapitel von 6 (der Kampf hat gerade erst begonnen) durchhatte. Da es mein Zimmer schwer nötig hatte, hab ich anschließend ne große Aufräum-Putz-Aktion eingeläutet, dann war schon wieder Abend, treffen zum NFS-Zocken und jetzt noch ins Oriente^^...

Auf geht's ab geht's, [pi] Tage wach.

Ich würde ja hier das Video von 5 Bugs "Wake me after midnight" posten, aber ich kann es nirgends finden, scheint neu zu sein, aber geiler Track.

25.1.09 20:50


24.1.09 11:42


Harter Tag...

...ich bin fix und alle. Doch nun muss ich kein Ana-Übungsblatt mehr sehen für die nächsten Tage. Fertig!

Indessen türmt sich hier die Arbeit. Am Wochenende mal anfangen zu wiederholen und lernen. Morgen noch LA-Blatt fertigmachen und sehen was da sonst noch kommen mag .

Und jetzt geh ich schlafen.

PS: Große Preisfrage, welches Volk wohl die Grundlagen für die heutige Mathematik zugrunde legte? Albaner xD... zu verplant!

21.1.09 21:49


Freies Wochenende

Ja, schön, ich habe ein freies Wochenende ohne Arbeit vor mir. Alles habe ich diese Woche erledigt, sodass ich mich nun entspannt zurücklehnen kann. Sogar mein Applet funkioniert, meine Zulassung zum Schein hab ich damit in der Tasche. Ins Praktikum werde ich wohl daher nicht mehr gehen, wieder ein Freiblock mehr. Mein Studienplan wird immer chilliger, vllt. sollte ich ein Buch "Wie entstresse ich mein Erststudium" veröffentlichen. Wenn man erst mal rausgefunden hat, wo man WIRKLICH hin muss, dann ist es echt schön.

Nunja, viel passiert diese Woche, viel gearbeitet, aber es hat sich gelohnt. Mein Wochenende ist freigeschaufelt, nächstes fang ich dann mit Lernen an. Gestern hab ich die Woche mit Transporter 3 und Karaoke im O'Sullivans schön abgerundet. Heute letztes Übungsblatt gemacht, ums Einwerfen muss ich mich nicht kümmern.

Nun wollte ich noch so viel schreiben, aber hab schon wieder alles vergessen. Na ja...

Schönes Wochenende!

16.1.09 15:19


Mittwoch: "Bilanz"

So, wir haben die Hälfte dieser ersten vollen Uniwoche geschafft. Zeit für eine "Bilanz":

Nach meiner Inventur am Sonntag konnte ich mich nur noch ins Bett legen, ich war so kaputt, entschied mich, früh schlafen zu gehen und am nächsten Morgen früh aufzustehen, um noch was zu schaffen. Um ca. 9.00 begann ich dann glaube ich mit Ana und bekam einfach nichts zustande. Total frustriert begab ich mich an die Uni, wo mit Gott sei Dank Julian weiterhelfen konnte. Doch meine Energie war dort schon weg, es war einfach nicht mein Tag. Nur schnell am Abend ins Tutorium und dann aufs O-Phasen-Revival im Z10. Wirklich toll, alle wieder zu sehen. Um ca. kurz nach sieben holte ich Barbara ab und wir liefen gemeinsam dorthin... Ich blieb glaube ich bis 22.00 rum.

Am nächsten Tag lief alles ganz normal, gut, ich fiel in JAVA aus allen Wolken, konnte das "überfällige" Programm dann aber doch schneller niedertippen als gedacht - alles fertig!

Am Abend noch schnell Mathe-Abi-Hilfestellung geleistet, danach nochmal mit Babs telefoniert und dann aber doch daheim geblieben weil wir beide keine Lust mehr hatten noch was zu machen. Der heutige Tag war doch ganz schön, auch wenn er anstrengend war. In Ana wurden uns alle möglichen sin, cos, tan, sinh, cosh, tanh, artanh,... -Funktionen um die Ohren geschlagen, eineinhalb Stunden lang Bildchen malen und nachdenken. Danach auf in die KIPPE zum allwöchentlichen Ana-Aufgaben-lösen, recht erfolgreich, aber ohne Hilfe nur schwierig. Lokalwechsel ins Z10 - dort Phase 10 und danach BWL. Nun schnell Ana-Reinschrift gemacht und jetzt ist schon wieder Zeit fürs Nichtstun.

Morgen ist M4+h3-4B1
V1el €rf0l6!!!

PS: Ich bewundere solche Menschen, die bis 3.00 nachts lesen können, weil sie lesen so fasziniert und dann am nächsten Morgen nicht in die Vorlesung kommen, weil sie zu müde sind *verneig*

14.1.09 21:12


Schmach an die Informatik

Und wieder fiel ich aus allen Wolken, als ich heute in Java bemerkte, dass vor den Ferien wohl DOCH ein Aufgabenblatt erschien, ohne dass ichs merkte. Dummerweise trug dies den Namen Aufgabenblatt 10 und wurde in der alphabetischen Reihenfolge im Portal nach dem Aufgabenblatt 1 und vor dem Aufgabenblatt 2 einsortiert , was zur Folge hatte, dass ich es in den Ferien übersah (ich scrollte nur ans Ende der Seite, dort war Aufgabenblatt 9 zu finden).

Ein Jammer, dass die Informatik dieses Problem immer noch nicht im Griff hat. Das lief schon bei FOE am EGW auf dem Vertretungsmonitor schief. Schrott!

1, 10, 11, 12..., 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ENDE! 

13.1.09 13:11


Z10 Krümel: Casino

Gestern war er, der Event des neuen Jahres, dem wir lange entgegenblickten. Der Casino Krümel im Z10. Das Z10-Team freut sich an diesem Tag, sein Gäste im Anzug oder kleinen Schwarten begrüßen zu dürfen. Während Poker, Blackjack und Roulette werden sie uns die Zeit mit Wodka-Matrini und anderen Getränken versüßen - so das Programm.

Nachdem ich mich an diesem Tag in Schale geworfen hatte, machte ich mich im Anzug mit Krawatte auf nach KA. Die Zeit bis 20.00 reichte gerade, um Julian und danach Barbara abzuholen. Alle total chic schlenderten wir die paar Meter zum Z10. Dort war um Acht noch nicht allzu viel los, was wohl daran lag, dass der Casino-Abend erst ab 21.00 begann. Felix und Martin ließen auch nicht lange auf sich warten und stießen zu uns. Die Zeit bis Neun d.h. eigentlich dauerte es länger vertrieben wir uns mit Phase 10. Anschließend begab ich mich kurzfristig in ein Poker-Spiel (Z10-Dollars hatte ich ja genug, weil ich schon genug Getränke-Umsatz gemacht hatte), das ich leider verlor. Chris, Mohd und Patrick kamen auch noch vorbei. Da Babs und ich am Hungertuch nagten und uns nicht mit Knäckenbrot retten wollten machten wir mit Flex und Julian auf den Weg in die Stadt, um noch was essbares aufzutreiben. Soweit so gut: Wir endeten im Burgerking, danach wieder zurück ins Z10, wo es immer voller wurde. Die Zeit war schnell vergangen. Schließlich ergatterten wir einen Platz auf einer Couch und spielten noch eine Ruhe 6 nimmt! Dann war 2.00 und mein letzter Zug fuhr, d.h. der nächste fuhr um vier. Da noch Stimmung war entschied ich mich länger zu bleiben. Doch ca. 2.15 wurde die "letzte Runde" ausgerufen. Felix und Babs machten sich auf den Weg nach Hause, wie übrigen spielten noch ein wenig. Um 2.30 kündigte dann der Barkeeper an "Wir machen jetzt zu, ich werde jetzt hier rauchen!!!" . Nun, was tun bis 4.00? Zu viert gingen wir quer durch die Stadt zum Megges. Es war 3.00. Schließlich nahm ich dann die Bahn nach Knielingen um 3.00 und bestellte mir ein MINICAR dorthin . Lustigerweise traf ich beim Einsteigen ins Taxi, ich hatte die Tür schon in der Hand, jemanden der auch anch Maxau musste, somit konnten wir uns die Kosten teilen. Nochmal Glück gehabt.

Ein schöner Abend ging zu Ende, die letzte Stunde nach 2 hätte ich mir auch sparen können, ja, aber na ja, war trotzdem ganz lustig. Heute erstmal relaxn damit ich morgen zur Inventur fit bin.

10.1.09 13:19


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de