Ein Teufelskreis

Hallo Leute,
ich weiß nicht, wer das lesen wird und ob ihr, die ihrs lest, richtig interpretieren könnt, aber mir kam eben der Gedanke:

Stellt euch vor, ihr macht etwas das erste Mal. Ihr seid in einer euch vollkommen neuen Situation, ihr hab Angst Fehler zu begehen, in jeder Sekunde, ihr verhaltet euch loyal, neutral oder wir ihrs nennen wollt, geht auf alles ein, ihr seid plötzlich ein Weltversteher. Aber es geht nicht gut. Man merkte euch eure Haltung an, man merkt, dass ihr eigentlich tief in euch unzufreiden seid, dass ihr unehrlich die ganze Zeit wart, zu euch, zu anderen, zu allen. Letztendlich schwindet diese neue Situation auf einen Schlag, ihr fühlt euch wieder zu Hause. Und dann kommt euch ein Gedanke, ihr denkt nach, und kommt zu dem Schluss: "Rein aus der Angst, Fehler zu begehen, heraus, habt ihr sämtliche Fehler gemacht, die letztendlich dazu geführt haben, dass die euch alte Situation wiedereingekehrt ist und die schöne neue, aber für euch unsichere Situation, die tausende von neuen Gefühlen in euch ausgelöst hat, verschwunden ist"...

Ich weiß nicht, ob ihr es alle nachvollziehen könnt, was da steht. Aber es durchfuhr mich wie ein Blitz vorhin und ich musste es unbedingt loswerden

Euer Pedaa

PS: Mein Tag war sch***... ich denke ich habe zwei Tests in den Sand gesetzt. Am Nachmittag habe ich an meiner FA rumgeschraubt und nun sitze ich hier...

13.2.07 18:59
 
Gratis bloggen bei
myblog.de