Ein Sturm kommt auf...

... reißt uns hinaus, so ist der Text des Liedes, das ich mir gerade anhöre. Es beschreibt so ziemlich genau, wie ich mich fühle. Erschlagen von meiner Facharbeit und der Lernerei auf zwei Kursarbeiten liege ich vollkommen unmotiviert vor dem Fernseher und lass die Zeit mir durch die Finger rieseln.
Schon gestern hatte ich jemand (hiermit seist DU erwähnt) gefragt, ob sie Lust hätte, mit mir in die Karibik zu fliegen und nicht mehr zurück zu kommen. In einem Jahr könnten wir dann hier wieder anfangen, da wo wir jetzt aufgehört haben...

Was eine Vorstellung von Urlaub, ein schönes Gefühl. Leider hat mir dieses Jahr die ungünstige Lage der Sommerferien einen Strich durch meine Rechnung gemacht, sodass ich mich jetzt auf der Suche nach einem Ferienjob befinde.

Das Forum und damit die Wünsche meiner Mitschüler zu beherzigen ist wirklich anstrengend, ich glaube Thomas weiß am besten, was ich meine (ja Sascha auch) - ich bin euch dankbar.

Kurz gesagt. Ich stehe im Moment ganz schön unter Erwartungsdruck von allen Seiten und muss diesem standhalten. Andere Sachen/Betätigungen wie Nachhilfe muss ich wohl bis nächste Woche, wenn ich wieder Luft hab und die KA's rum sind, aufschieben.

Ein Geisterschiff treibt still umher
irgendwo im weiten Meer
wir sind Piraten ohne Ziel
wir haben nichts mehr zu verlieren
[MADSEN]

Euer Pedaa

 

28.2.05 17:13
 
Gratis bloggen bei
myblog.de