Back from Rome...

...zurück aus Rom, in Frankfurt Hahn eingeflogen, gestern 10.00 mit 15min Verfrühung. Aus dem Flugzeug rausgestiegen bließ uns sofort eine kräftige Windhose entgegen. Es war schweinekalt. Ganz im Gegensatz zu Rom, wo die Sonne nicht aufhörte herunterzubrennen. Wir hatten durchgehend schönes Wetter. Herr Rutz und Herr Hauptmann jagten uns mehrere Kilometer an drei Tagen durch Rom. Colloseum, Forum Romanum, Petersdom, Vatikanisches Museum gehörten zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die wir unbedingt sehen mussten. Ich muss zugeben, ich bin noch nie solang und soweit gelaufen... Naja, die Unterkunft der größte Witz, ein Doppelzimmer zum Vierbettzimmer umfunktioniert. Ein Kellerraum, in den so gut wie kein Sonnenlicht kam. Nur ein kleiner Vorraum mit einem Fenster spendete uns etwas Licht. Aber es war weitaus nicht das schlimmste Zimmer. Unsere Dusche begrüßte uns wenigstens nicht mit unserem Vornamen. An unseren freien Nachmittagen machte ich mich mit Sascha und Thorsten (einmal auch Robert = Exi) auf Besichtigungstour, wobei ich erfuhr, dass Sascha genauso unermüdlich ist wie Hr. Rutz.

Ein chaotischeren Verkehr als in Rom habe ich de'lebtagnet gesehen, ganz zu schweigen von den Ansichten, was Cocktails ausmachen *wtf*.Überall elendiges Gehupe, ständig hört man einen Rettungswagen durch die Straßen tuten. Ampeln sind nur da, um den Verkehr in die richtigen Bahnen zu lenken, generell kann aber jeder Fahren, wie er will. Bus, Bahn und Metro-Fahrpläne waren Mangelware = gab es nicht. Entweder es kam ein Bus sofort oder bald, aber man hat das nie mit Gewissheit sagen können. Vor allem Nachts, wenn die Metro ab 21.00 Uhr schließt führt diese Tatsache zu Problemen, was wir bei unserer Cocktail-Tour zu spüren bekamen. Ohne Kerstin und ihre Englisch-Französisch-Kenntnisse wäre wior hoffnungslos verloren gewesen und hätten - als ob wir nicht schon genug Kilometer auf dem Buckel gehabt hätten - laufen müssen.

Viel und sonderlich gut geschlafen habe ich nicht. Das spürte ich, als ich am Samstag Abend einen Mittagsschlaf einlegen musste. Und nun holt einen der Alltag wieder ein *menno*. Morgen wieder in die Schule und am Mittwoch Reli-KA. Aber lassen wir das...

Super Studienfahrt
Euer Pedaa

13.5.07 18:51
 
Gratis bloggen bei
myblog.de