Textblog: La-Tag #2

Hmm, den zweiten Tag voller Latein habe ich hinter mit denke ich. Vor einer halben Stunde habe ich die Lust verloren seit halb zehn bin ich mit kleinen Unterbrechungen am Lernen. Zwischenzeitlich noch schnell in der Schule vorbeigeschaut um mich 13min mit KUN zu treffen, dann schnell noch mit Tanja gelabert (sry, ihr anderen, euch hab ich net angetroffen) und wieder heimgefahren. Es dauerte eine halbe Ewigkeit bis ich meine Vergil-KA durchhatte, d.h. die Übersetzung. Ich hoffe auf Cicero am Freitag... Danach noch die Inhalte durchgegangen, morgen nochmal dasselbe Spiel und mir die Bezüge nochmal klarmachen. Latein-Lernen kann so intensiv sein... mein Gott.

Gestern doch nochmal im 21.00 rausgekommen, mit Tobi an den Rhein gefahren, hat mir gut getan, konnt dann schlafen. Heute Abend is wohl wiedermal Billard angesagt *freu*, wobei ich da P. Zwegat verpasse, aber was solls... Hauptsache ich komm nochmal raus...

Den ganzen Tag hör ich schon Radio und wundere mich, wieviele Titel wieder und wieder gespielt werden. Darunter Lenny Krawitz, Colbie Calait und Timbaland. Wenn "Apologize" nicht immer wieder diese schmerzhafte Erinnerung hervorrufen würde, wärs ja ok, aber so... ahrg! Ich spüre immer wieder ein Bauchdrücken, wenn ich diesen Song hören muss (Parallele müsst ihr NICHT verstehen)... Warum bin ich nur soooo sentimental in solchen Momenten :/.

Ich bin dann mal wieder weg,
neue Blogs gibts morgen!

Euer Pedaa

16.1.08 16:39
 
Gratis bloggen bei
myblog.de