1 day left

Hallo liebe Leute,

noch ein Tag, dann ist wieder Wochenende. Ich muss sagen, dass die Woche echt schnell rum ging und doch so einiges mit sich brachte.

Gestern sehr langen Tag gehabt. Geschlaucht von Ana begab ich mich zu meiner ersten Sprechstunde, wo mir Jochen alles erklärte, was es so zu tun gibt und was man alles in Sprechstunden machen kann. Gekommen ist zwar niemand, aber Spaß hatten wir trotzdem. Wir waren zu fünft, da gab es immer wieder was, über das man quatschen konnte. Dazu gabs diese leckeren Karamellkekse, die süchtig machen. Danach ins Fellows zu Theresa und Fabian, die sich mit Ana beschäftigten, um meine Blätter bazuholen. Wenig später fuhr ich mit Rck ins EGW, wo ich mir irgendwie Fehl am Platz vor kam, so schnell werd ich wohl nicht mehr zurückkehren in nächster Zeit. Wenn Snei keine Zeit für uns hat, dann interessiert sich niemand für uns - tote Hose, da kann man echt besseres machen. Gut!

Um 15.45 hatten wir die Ehre mit BWL A *gähn*, doch da ich danach noch was vor hatte, bekam ichs grad so rum. Direkt danach Barbara abgeholt, ins Z10 gegangen und bei jeder Menge Cola für 1,- unser Übungsblatt gemacht, ein wenig gequatscht, C++-Programm entwickelt, zur bestandenen Theo-Prüfung gratuliert , dann wollten wir noch auswärts Billard spielen. Doch da die Tisch im La Cage schon alle belegt waren, schlürften wir dennoch einen Cocktail im Aposto, wo ich viel zu viel Geld ließ, naja Barbaras ehemalige Schulfreundin, die uns zufällig bediente, wird sich gefreut haben über das viele Trinkgeld von mir. Notiz: Nächstes Mal Wechselgeld nachzählen. Heimgekommen um 23.00 kurz in die TechReview reingeschaut und eingeschlafen.

Heute dann zu viert ewig im Fellows gesessen und Übungsaufgaben gemacht, noch schnell ins Praktikum, wo unser armer Tutor verzweifelt auf uns wartete (ich sollte wohl nicht 10Min vor Schluss kommen, um mir mein programm abnehmen zu lassen *lalala*), dann Rewe und heim. Heute Abend wäre eigentlich Eulenfest-Orga gewesen, doch ich hatte einfach keinen Nerv... WOllt mal zu Hause bleiben, meine Beine hochlegen, mich um meine HP kümmern und so weiter.

Richtig schöne Abende und nächste Woche gehts weiter... solangsam gewöhn ich mich an mein dauerndes Schaffen und weiß jetzt wie ich mir welche Zeit einteile...

13.11.08 21:49
 
Gratis bloggen bei
myblog.de