Forget love... fall in coffee!

...las ich das erste Mal auf einer Tasse in unserem Lieblingscafé und musste ein wenig in mich hineingrinsen. Gut, ja, mir war es nicht aufgefallen, weil ich normalerweise Latte trinke, mich aber gestern für was anderes entschied. Aber lassen wir das...

Da war sie rum, die Woche. Ich muss sagen: Die Tag verliefen ganz angenehm, viel Zeit verquatscht über die tollsten Thema und nicht mehr aufgehört, zwischendurch uns abgerackert, das Übungsblatt für Montag fertig zu bekommen, schließlich gelang es uns dann am Freitag schließlich, sodass ich am Montag wieder erst gegen 16.00 an die UNI muss *freu*. Am Donnerstag-Abend gelang es mir - nach einer langen Pause - endlich wieder zu trainieren, neues Gerät ausprobiert, Kevin getroffen, bisschen über dies und das geredet (u.a. über den seltsamen mit Hut, von dem wir den Namen immer noch nicht wissen). Ich hatte endlich mal wieder Zeit für mich und sah mal wieder was anderes außer nur Mathe den ganzen Tag. Wunderbar!

Der Freitag verlief soweit auch ganz angenehm: Am Abend Theater im EGW, mal wieder Peter und Flo gesehen, danach mit Robert und Steffen ab nach KA ins Besitos Cocktail trinken, wo wir dann schließlich noch auf Felix, Martin und Sebastian trafen. Zwar nurn kleines Grüppchen, aber auch schön. Danach heim und vorm Fernseher eingeschlafen, was ich um 4.00 bemerkte. Jetzt langsam geschlaucht von so viel Nachhilfe, aber dafür nochmal ordentlich viel Geld für die nächsten Wochen verdient. Mal sehen was die nächste Woche denn so bringt - James Bond vs. Sneak oder so. Und leider rückt der Ana-Test immer näher, darum dürfen wir uns auch noch kümmern.

Auf bald!

22.11.08 15:16
 
Gratis bloggen bei
myblog.de